Agility, Hoopers, Longieren

 

5

Agility ist ein schneller Hindernislauf über Hürden, durch Tunnel und Reifen, über die Wippe, einen hohen langen Laufsteg, eine A-Wand. Agility macht Spaß, lastet den Hund körperlich und geistig aus und verbessert die Kommunikation von Mensch und Hund.

“Hoopers Agility” ist ein relativ neuer Sport, der dem Agility ähnlich ist, aber keine Sprünge enthält, und dadurch für den Hund gesünder ist. Außerdem muss der Mensch weniger mitrennen. Man schickt den Hund durch Torbögen, die “Hoops”.

Longieren ist tatsächlich dem Longieren mit Pferden ähnlich, und macht vor allem lauffreudigen Hunden Spaß. Man kann in den Longierkreis auch Hoopers oder Agilityhindernisse stellen. 

hundephilosophin1703-13

An allen drei Sportarten finde ich schön, dass Mensch und Hund sich (auch auf Distanz) miteinander verständigen, miteinander Spaß haben und Probleme bewältigen.

Zugleich wird die Sozialkompetenz der teilnehmenden Hunde gefördert: Man ist nämlich nicht immer dran. Man muss warten und zuschauen, man muss sein Nervenkostüm hoch- und runterfahren, am Start ruhig sitzen bleiben…

hundephilosophin1703-15

Hier können Sie zum Beispiel sehen, wie wir Springen-auf-Signal geübt haben:

   hundephilosophin1703-14

Ein Kurs findet bei mir zur Zeit nicht statt – suchen Sie doch nach einem Hundeverein in Ihrer Nähe, der so etwas anbietet.

Meine You-Tube Liste “Agility”: 

 

 Meine Buch- und Zubehör-Empfehlungen für Agility-Interessierte

 

 

… und fürs Longieren: