In Aggression, Angst, blog, Entspannungstraining, Erziehung und Lernen, Hunde-Bücher/ Hundezeitschriften, Hundepsychologie, sogenannte Kampfhunde (SOKAs)

hallgren1Ich verbringe das Wochenende in Schwerte, um vom schwedischen Hundepsychologen und Buchautor Anders Hallgren zu lernen.

Hallgren arbeitet bereits seit den 1960er Jahren daran, das Verständnis gerade für „schwierige“ Hunde zu vergrößern, und wird gern als „der erste Hundepsychologe“ der Welt, oder zumindest Europas, bezeichnet.

Während Hunde mit unangepasstem, „problematischem“ Verhalten in den 1960er noch einfach als „verrückt“ galten kam in den 1970ern die Theorie auf mit solchen Hunden sei vom „Wesen“ her etwas nicht in Ordnung. „Wesenstests“ wurden erfunden, die aber, wie Hallgren m. E. richtig behauptet, alle nur die Stresstoleranz eines Hundes testen. Für das Testen schwieriger Hunde sind sie nicht geeignet.

Die aktuell verbreitetste Theorie ist, dass problematisches Verhalten des Hundes das Resultat eines Mangels an Führung oder Dominanz des Menschen sei. Dass  die Gewalt sich so durch die Hintertür wieder ins Hundetraining geschlichen hat, ist einer der Punkte die Hallgren uns heute deutlich gemacht hat. hallgren2Er hat dazu hinterfragt was Führung bei Wölfen und Hunden überhaupt ist, und inwieweit solche Führung durch Menschen ausgeübt wird. Das Anwenden von Dominanztheorie führe bei Hunden zu Passivität, ihre Äußerungen, ihre Energie, ihre Wünsche werden unterdrückt. Das ist nicht die Art Hundehaltung die einem Menschen der mit einem Hund leben will, vorschwebte.

 

 

hundephilosophin49Wir wissen heute so viel mehr über Stress, über Angst, und über Aggression. Wir sind so viel weiter im Verständnis hormoneller, neurobiologischer, ernährungsphysiologischer Zusammenhänge.

 

Wir wissen so viel mehr darüber wie wir Hunden mit Problemen helfen können.

 

 

hallgren3

Und trotzdem sind es die „quick fix“-Methoden, die wissenschaftlich nicht nur nicht haltbare, sondern klar widerlegte Dominanztheorie, und ein Haufen auf verschleierter Gewalt basierende Techniken und Ausrüstungsgegenstände, die erstrebenswert erscheinen, die immer und immer wieder ausgeübt werden, die im Fernsehen hochgejubelt werden, und die sich Kunden von Hundetrainern wünschen. 

Anders Hallgren ist ein unglaublich lustiger Referent, der Hunde und Hundehalter wahnsinnig komisch imitieren kann. Dabei trifft er ins Herz der Dinge: was ist eigentlich los mit Hunden die „problematisches“ Verhalten zeigen? Wie kann man sich das erklären? Was brauchen Hunde?

 

 

hallgren5

Auch Collie Chapeau hört aufmerksam zu

 

Ein paar Bücher von Anders Hallgren:

Leave a Comment