In Hund im Regen, Hundefotografie, Philosophisches, Schipperke, Spaß, Taunus mit Hund, Tibetterrier, Veränderung

Nachdem der Frühling im Taunus nicht mehr zu sehen war, haben die kleine Rike und die tapfere Habca sich aufgemacht, ihn im Wald zu suchen

hundephilosophin1704-14

Wir hatten schon in allen Ritzen und Löchern nachgeschaut, in der Nähe und in der Ferne, und alle möglichen Waldbewohner befragt – da trafen wir den Vogel, der ganz oben über Wald und Wiesen schwebte. „Können Sie von da oben vielleicht den Frühling sehen?“, fragten wir ihn. 

hundephilosophin1704-15

 

„Ja, natürlich kann ich das!“, rief er uns zu, „ich sehe den Frühling, wenn ich zu Euch hinunterschaue! Ihr steht ja mittendrin!“

Da wunderten wir uns und schauten uns um, und tatsächlich: jetzt sahen wir ihn auch, überall um uns herum, den Frühling!

hundephilosophin1704-16 hundephilosophin1704-17 hundephilosophin1704-18 hundephilosophin1704-19

 

 

 

 

 

 

Leave a Comment