In Fellpflege, Hundeausstattung, Hundeernährung, Hundepsychologie, Mensch-Hund-Beziehung
The Honest Kitchen, available at www.thehonestkitchen.com

Ganz ehrlich? Ich kann mir nicht vorstellen dass Habca einen Tee trinken würde. Andererseits habe ich es bisher nur mit Kamillentee versucht als sie mal sehr magenkrank war…
Was mich überhaupt darüber nachdenken lässt? Dieser wunderschöne Internetshop „The Honest Kitchen“ (ist dieser Name nicht schon ein Versprechen von Glückseligkeit?) mit seinen schönen Fotos.

The Honest Kitchen, available at www.thehonestkitchen.com

Die Vorstellung, nach einem anstrengenden Tag mit den Hunden auf dem Sofa zu kuscheln, in einer wollweißen Strickjacke, und uns allen einen Quiet Tea aufzugießen.
Kurz gesagt: Das Versprechen einer besseren, glücklichen Welt. Also das was gute Werbung halt ausmacht. ;-)

Aber natürlich auch: Dass es einen ganz entscheidenden Zusammenhang geben muss zwischen dem, was wir in uns und unsere Tiere hineinstopfen, und dem wie es uns und ihnen geht, wie Haut und Fell und Augenglanz und Immunsystem und nicht zuletzt auch die psychische Verfassung sind. Es muss nicht gleich Kräutertee sein. Aber natürliche Zutaten, und menschentaugliche Lebensmittelqualität sind da schonmal gute Stichworte.

Comments
  • Anonymous

    Das habe ich noch in keinem Laden gesehen…
    Bisher habe ich meinem Hund nur Fertigfutter gekauft, soweit ich Zeit habe am Wochenende bereite ich ihm auch etwas Frisches zu. Ein Tipp für alle die etwas ausprobieren möchten:

    http://www.gratis-futterprobe.de

    Allgemein kaufe ich nicht so gerne die Produkte aus den Discountern. Schaue auch ein wenig daruaf, dass die Nahrung natürlich ist.

Leave a Comment