In Aggression, BAT, Clickertraining, Entspannungstraining, Erziehung und Lernen, Hund im Stress, Hund in Frankfurt, Hundepsychologie, Hundeschule, Hundesitter, Hundetraining, Mehrhundehaltung, Mensch-Hund-Beziehung, Nomi, Tod des Hundes, Tricks

Ich möchte Euch gerne etwas zeigen. Ich hoffe, Ihr habt einen Moment Zeit.

Naomi ist im Februar gestorben, und das war so plötzlich, so unerwartet. Ich komme noch immer nicht von dem Gedanken los: „Wir hatten doch noch so viel vor!“. Trotz Umzug, trotz Rike, trotz der vergangenen Zeit bin ich noch immer wie geschockt.

Ich habe viele Erinnerungen an Nomi, auch viele Fotos und Filme. Kurz nach ihrem Tod habe ich angefangen, ein paar davon in einem Film zusammenzustellen. Ich wollte zeigen, was ich mit Nomi gelernt habe: Aggression gegen Aggression bringt gar nichts. Nomi hat andere Hunde angegriffen, ja, oder wollte es. Nicht, weil sie böse war, sondern weil es ihr nicht gut ging, weil sie nicht zurecht kam, mit sich, mit der Welt, mit was auch immer. Es ging ihr nicht gut, obwohl jeder in ihrem Leben wollte, dass es ihr gut ging.

Ich konnte ihr helfen, sich zu ändern. Anderes Verhalten zu zeigen. Sich anders zu fühlen.

Davon handelt dieser Film.

Eine Zeitlang hat es mir sehr weh getan, Bilder von Nomi zu sehen. Mit dem Umzug hatten wir kein Internet, dann war mein Computer kaputt, und ich dachte, der Film wäre weg.

Heute habe ich ihn ausgegraben, und möchte ihn Euch gerne zeigen.