In Clickertraining, Hundephilosophin, Hundepsychologie, Philosophisches zu Hunden, Tierpsychologie, Trainingsspezialist, Verhaltensforschung


Ich habe Katja Frey als Erfinderin und Referentin der Weiterbildung Trainingsspezialist kennengelernt, und wir haben uns im Laufe der Jahre angefreundet. Unter anderem sprechen wir häufig über Studien, die zu Hundetraining und Tiertraining gemacht wurden. Vor kurzem kamen wir auf die Idee, daraus einen Podcast zu machen.

Als erstes haben wir über eine Studie gesprochen, die mit Hühnern durchgeführt wurde, und in der herausgefunden werden sollte, ob Tiere eigentlich freiwillig an Training mit positiver Verstärkung teilnehmen würden, wenn sie alternativ das (Fr)essen einfach so bekämen.

Daraus sind zwei Episoden geworden, weil es echt eine komplexe Studie ist. Hier könnt ihr sie anhören:


Gestern haben wir über eine Studie gesprochen, die durch die Medien ging mit der Meldung, Hunde könnten Wärme „riechen“. Genau genommen ging es darum, ob sie mit ihrem (im Vergleich zur Umgebung) kalten Nasenspiegel Wärme wahrnehmen können. Dazu wurde ein Verhaltensexperiment gemacht, und eine MRT-Untersuchung.

Die Episode findet ihr hier:

 

Links zu allen gängigen Podcast-Plattformen und zukünftige Episoden findet ihr auf der Seite Podcast.