In Clickertraining, Erziehung und Lernen, Hundepsychologie, Podcast, Tierpsychologie, Trainingstechnik, Verhaltensforschung

Was ändert mehr am Verhalten des Hundes: mehr Leckerchen, oder bessere Leckerchen? (Riemer et al. 2018)

Katja Frey und ich sprechen in unserer neuen Podcast-Folge über die Studie:

S. Riemer et al (2018): „Reinforcer effectiveness in dogs—The influence of quantity and quality“, https://doi.org/10.1016/j.applanim.2018.05.016

Hunde erhielten entweder ein Stück oder fünf Stücke Trockenfutter oder ein Stück Trockenfutter versus 1 Stückchen Wurst. Gemessen wurde, wie schnell sie zum Napf liefen. Sie konnten an den Näpfen erkennen, was darin war – vielleicht zumindest. Außerdem wechselte die Belohnung bei einem Teil der Hunde, bei einem anderen blieb sie gleich.

Was Katja und ich zum Aufbau sagen? Hört mal rein.

Die Autorin der Studie findet ihr hier: http://www.hundeunibern.ch/ueber-uns/stefanie-riemer/ .

Mehr zum „Successive Negative Contrast“ („SNC“) findet ihr hier bei Wikipedia, und in dieser Studie.

Mehr zum „non-consummatory food preference test“ nach Thompson findet ihr hier: https://www.sciencedirect.com/science/article/abs/pii/S0168159116300454

Unsere Tippgeberin war dieses Mal Marleen Hentrup: http://www.dogsolutions.at/Team/Marleen-Hentrup/, vielen Dank dafür. Wenn ihr auch eine Studie oder ein Thema vorschlagen wollt, meldet euch gerne!