In Clickertraining, Hundepsychologie, Podcast, Tierphilosophie, Tierpsychologie, Trainingstechnik, Verhaltensforschung

In dieser Folge diskutieren Katja Frey und ich den Artikel:

Breland, Keller und Marian (1961): „THE MISBEHAVIOR OF ORGANISMS“. In: American Psychologist, 16, 681-684.

Den Volltext findet ihr hier: https://psychclassics.yorku.ca/Breland/misbehavior.htm

Bilder einiger der besprochenen Experimente findet ihr hier: https://www3.uca.edu/iqzoo/Exhibits/exhibits.htm

Die Kellers, Doktoranden von Skinner, haben das Unternehmen Animal Behavior Enterprises in Hot Springs, Arkansas, und später den IQ Zoo gegründet. Nach Kellers Tod hat Marian Breland Bob Bailey geheiratet.

Sie haben tausende Tiere vieler verschiedener Tierarten professionell und kommerziell für Fernsehwerbung, TV-Shows, Zoos, Museen und ähnliche Vorführungen trainiert, und das Training ausführlich dokumentiert und immer weiter ökonomisiert. Schnelles, effizientes Training war ihr Interesse.

In diesem Paper diskutieren die Brelands in diesem Training auftretende Probleme: die Tiere zeigen immer wieder Instinktverhalten anstatt das, was konditioniert wurde. Es gilt als ihr einflussreichster und wichtigster Aufsatz.

Hört rein (überall wo es Podcasts gibt – oder gleich hier unten), und sagt uns gern, was ihr denkt.