In Hund und Baby, Hund und Kind, Hundehalter, Mensch-Hund-Beziehung, Schipperke, Schwanger mit Hund, Tibetterrier, Veränderung

Es gibt einen guten Grund für die Stille hier auf dem Blog: der heißt Johanna, ist vor drei Wochen auf die Welt gekommen, und hält hier seitdem zwei Erwachsene und zwei Hunde auf Trab (wie sich das gehört).

Es geht uns allen gut, wir genießen diese aus der Welt gefallene Zeit, staunen übereinander und über das Leben und die Welt.

Ich schulde euch noch den Artikel zum Hundetraining im dritten Trimester, und hatte noch angefangen, ein paar Gedanken zu notieren, als das kleine Menschenkind beschloss, dass es schon raus will – das kommt, sobald ich dazu komme. Man kommt nämlich wirklich zu nichts, vor lauter Stillen und Wickeln und Schlafen und beim Schlafenzuschauen. Und ich bin auch mental gerade in einer ganz eigenen Welt unterwegs. Aus der ich euch hier ein paar Bilder zeige.

Die Hundemädchen sind tolle große Schwestern, ganz unaufgeregt, vorsichtig interessiert, anhänglich, geduldig.

Ich bin bis Frühsommer 2019 in Elternzeit – aber hier auf dem Blog wird es schon bald wieder regelmäßig was zu lesen geben.