Hier finden Sie immer wieder neue, in der Regel nur einmal stattfindende Termine: “Events”, Workshops, neue Ideen…

 

Workshop “K9 Nosework” mit Erny Isabelle, CNWI, am Sonntag 21. Mai

“K9 Nosework” (manchmal auch K9 Scentwork), also übersetzt einfach “Nasenarbeit”, ist in den USA ein beliebter Hunde-Sport. Der Hund sucht in unterschiedlichen Gebieten nach einem vorgegebenen Geruch, die Arbeit ist der von Diensthunden nachempfunden: Sprengstoffsuchhunde, Zollhunde, Drogensuchhunde … Komischerweise gibt es diesen Sport in Deutschland noch gar nicht. Es bestehen sicher Ähnlichkeiten zur Gegenstandssuche, die Thomas Baumann sich unter dem Namen “ZOS®” hat sichern lassen, oder zu “SniffleDog®” von TeamCanin. Und viele machen wahrscheinlich mit dem Hund zuhause ähnliche Spiele, z.B. nach Teebeuteln suchen, dabei vielleicht Teesorten unterscheiden, oder einfach das Lieblingsspielzeug suchen. So fangen Diensthunde auch an!

Im offiziellen K9 Nosework suchen die Hunde die Gerüche Birke, Anis und Nelke. 

Wie ich so bin, wollte ich diesem amerikanischen “K9 Nosework”-Hype auf den Grund gehen, und habe herausgefunden, dass es genau eine zertifizierte Trainerin in Deutschland gibt: Erny Isabelle von American K9 Nosework Germany. Die habe ich eingeladen, mir und Euch diesen Sport zu zeigen!

 

So sieht Nosework aus:

 

Leider finde ich keinen einzigen deutschen Artikel zu Nosework… hier ein paar gute Seiten auf englisch: 

 

 K9 Nosework Einsteiger-Workshop mit Erny Isabelle, CNWI

Der Workshop ist prinzipiell für alle Hunde geeignet – Nosework eignet sich auch gut für ältere, kranke, behinderte, eingeschränkte und nicht-so-verträgliche Hunde. Der Workshop ist so geplant, dass immer ein Hund arbeitet – die anderen Menschen sollen zuschauen, die anderen Hunde aber nicht! Das heißt: die Hunde müssen ohne ihren Mensch irgendwo warten können. Das kann im Auto sein (wobei die Autos ein Stück weg geparkt werden müssen), oder in einer Hundebox oder in einem abgetrennten Bereich.  

Bitte mitbringen:

  • normale Leine
  • reguläres Halsband oder Geschirr 
  • Leckerlies (weich, nicht hart/ knusprig)
  • Wasser für den Hund

 

Sonntag 21. Mai 2017

in Frankfurt-Seckbach

15h bis ca 17:30h

1 Mensch mit 1 Hund: 59€ inkl. MWSt.

1 Mensch ohne Hund: 29€ inkl. MWSt.

 

 

Workshops “Hunde fotografieren”

hundephilosophin12

Viele Hundebesitzerinnen und Hundetrainerinnen fotografieren gern! Ich bin kein Profi-Fotograf, und will Euch bei diesen Workshops nicht das Fotografieren erklären. Gerade weil ich nicht professionell, aber manchmal ambitioniert fotografiere (mit meiner heiß geliebten Nikon D90), habe ich meinen Hunden beigebracht, auf Signal an einen bestimmten Ort zu gehen und dort zu warten bis ich mit meinem Foto fertig bin. Solche einfachen Tricks kann ich Euch zeigen. Ich bewundere oft Hunde-Fotos auf Instagram, und denke “das will ich auch können”! Dann übe ich die Posen mit meinen Hunden, und ich finde, das ist eine gute Motivation für gutes Training! Ich fotografiere auch gern mal andere Hunde, und ich kenne eine Reihe spannender Orte in Frankfurt, im Taunus und in der Wetterau, die sich für jahreszeitlich passende Hunde-Fotos gut eignen. Also, kommt ihr mit auf eine Foto-Safari mit unseren Hunden?    

Dieses Treffen richtet sich an:

  • Hobbyfotografen auf der Suche nach Übungsgelegenheiten
  • Hundehalter, die sich tolle Fotos von ihrem Hund wünschen, aber selbst nicht unbedingt fotografieren
  • Hundehalter, deren Hunde viele tolle Tricks können/ besonders fotogen sind/ gern posieren
  • Hundehalter, die bestimmte Tricks und Posen für Fotos erlernen wollen
  • fotografierende Hundehalter auf der Suche nach neuen Locations, anderen Hunde-Models, neuen Ideen

Die Fotos können anschließend in Eigenregie ausgetauscht werden. Das Treffen dient nicht dem Verkauf von Fotos. 

 

Termine:

[verschoben!] Frühlingsgefühle – So 30. April 10-12h

Trail & Shoot – Sa 27. Mai 15-17h

Porträts mit bestem Freund – So 9. Juli 17-19h

Doggy Days of Summer – 13. August 17-19h

Wenn die Heide blüht – September

Schnee-Hunde – Dezember

 

 
Ort: Großraum Frankfurt, Wetterau, Hochtaunus – den genauen Ort erfahren Sie nach Anmeldung
bitte mitbringen:

Ihren Hund und Ihre Kamera, ggf. Ersatzakkus, viele kleine Leckerli, ggf. Targets und anderes Trainings- oder Foto-Zubehör

gern Foto-Ideen, z.B. Bilder aus Zeitschriften, von Instagram und Facebook, die Euch besonders gut gefallen haben

Kosten:
  • Profi-Fotografen und ambitionierte Hobbyfotografen (Nachweis über Gewerbeanmeldung, aktiven Instagramaccount, eigene Website o.ä.), die eine Gelegenheit zum Üben oder zur Acquise suchen, eine Location kennenlernen wollen etc., und sich bereit erklären, jedem Teilnehmer mind. 1 Foto (als hochauflösende Datei) kostenlos zur Verfügung zur stellen (weitere dürfen zum Kauf angeboten werden): 10€
  • Hobbyfotografen, Spaßfotografen, die Lust zum Üben haben und ihre Fotos auf Tauschbasis oder einfach so gern weitergeben – oder auch nicht (keine Verpflichtung zur Bildweitergabe)
    • ohne eigenen Hund, oder eigener Hund kommt nur mit: 15€
    • mit eigenem aktiv teilnehmendem Hund: 20€
  • Hundebesitzer, die gern schöne, evtl. auch professionelle Bilder von ihrem Hund haben wollen, und mit ihrem Hund wie angegeben trainieren wollen, z.B. posieren; dabei dürfen sie fotografieren, müssen aber nicht: 20€

 

Die ersten drei Termine kann ich Euch schon genauer vorstellen: 

 

Hunde-Foto- Spaziergang “Frühlingsgefühle”: So 30. April 10-12h [Verschoben!]

hundephilosophin1703-9

geplanter Inhalt (auf Wünsche kann eingegangen werden): 

  • Posieren für Hunde: welche Posen, wie trainiert man sie
  • Targets als Positionierungshilfe
  • den Hund an einen Ort schicken
  • Dauer aufbauen

hundephilosophin1703-10

hundephilosophin1703-11

hundephilosophin1703-12

 

 

 

 

 

Hunde-Foto-Workshop “Trail & Shoot” – Sa 27. Mai 15-17h


hundephilosophin1703-8

 

geplanter Inhalt (auf Wünsche kann eingegangen werden): 

Bei diesem Workshop fotografieren wir Hunde, die eine Spur verfolgen. Das heißt, dieses Mal kooperieren die Hunde nicht, sie posieren nicht, sondern sie arbeiten. Es ist an uns, sie möglichst wenig abzulenken, und uns gut zu positionieren, um eine gute Perspektive zu haben. Worauf kommt es beim Trailen an, was wollen wir mit unserem Foto darstellen? Die Perspektive des Hundes, die Konzentration auf die Nase? Die Team-Arbeit zwischen Mensch und Hund? Ich bin gespannt auf Eure Ideen!

Bitte bei der Anmeldung angeben, wie viel Erfahrung Eure Hunde mit der Spurensuche haben.

 

Hunde-Foto-Workshop “Porträts mit bestem Freund – So 9. Juli 17-19h

hundephilosophin1703-7

Wie können wir die Persönlichkeit eines Hundes in einem Foto einfangen? Wie können wir die Beziehung zwischen Mensch und Hund im Bild festhalten? Welche Pose, welche Umgebung, passt zu welchem Team? Worauf konzentrieren wir uns, wenn wir Hunde porträtieren?

 

 

Silent Walk

Sprechen Sie während des Spaziergangs mit Ihrem Hund? Geben Sie viele Kommandos? Oder gehen Sie mit Freunden spazieren und plaudern? Können Sie dabei noch sehen und spüren, was Sie da gerade machen, und was Ihr Hund gerade macht?

Beim Silent Walk probieren wir gemeinsam, still, aber achtsam mit unseren Hunden spazieren zu gehen. Es ist ein meditativer Spaziergang, angelehnt an BreathWalk oder Yoga-Walking oder Geh-Meditation – mit Hunden. Wir machen einige Übungen, und bei einem Großteil des Spaziergangs schweigen wir.

Die Hunde führen wir hierzu überwiegend an Geschirr und langer Leine.

hundephilosophin1610-11 
Termin: Sonntag 7. Mai 2017 15h-ca 17h
Treffpunkt: Oberursel Hohemark, vorm Eingang der Klinik Hohemark, Alfred-Lechner-Straße
Kosten: 15€/ Mensch-Hund-Team