moderiertes Spiel Hund-Hund – Spielideen Hund-Mensch – Entspannungsübungen – Bodenarbeit – Beobachtungsübungen

Viele Hundebesitzerinnen wünschen sich „Spielstunden“, und viele Hundetrainerinnen haben dabei große Bedenken

gegenüber den Lerneffekten, die solche Spielstunden auf Hunde haben (können). Was auf den ersten Blick aussieht wie ein großer Spaß, ist manchmal:
– Mobbing eines unterlegenen Hundes, Jagen eines Hundes, Ärgern
– Einüben von viel zu aufgeregtem Spiel, das schneller kippt, in dem gehemmtes Beissen weniger gut funktioniert und das damit mehr Gefahren mit sich bringt
– Erlernen der Verknüpfung „Artgenosse = Frauchen ist abgemeldet“
– Erlernen der Verknüpfung „Artgenosse = Stress, Aufregung, Anspannung“

Trotzdem ist Sozialkontakt und Spiel ja wünschenswert für unsere Hunde. Oder?

Kursinhalt 

In diesem Kurs lernen Sie und Ihr Hund:
– dass Hund-Hund-Spiel und Hund-Mensch-Spiel beides Spaß macht, und man dazwischen wechseln kann
– dass hund mit seinem Menschen Spaß haben kann, auch wenn andere Hunde anwesend sind
– dass man in Anwesenheit anderer Hunde (und Menschen) auch entspannen kann
– wie man anderen Hunden mit und ohne Leine entspannt begegnen kann
– was Spiel ist, wie man es erkennt, wie man es fördert oder unterbricht
– dass guter Sozialkontakt nicht immer Spiel sein muss
– was der Unterschied zwischen Beobachten (von Hundeverhalten) und Interpretieren ist: Vor dem Trainieren, dem Ändernwollen, dem Interpretieren, kommt das Beobachten und Sehen lernen.
– wie man gute Sozial- und/ oder Spielpartner für seinen Hund identifiziert
– den eigenen Hund und andere Hunde einzuschätzen: Wie interagiert mein Hund eigentlich mit anderen? Ist er freundlich, besorgt, ungeschickt? 

Für wen?

Für max. sechs Hunde jeden Alters (Welpen nach Absprache) und Geschlechts, die andere Hunde interessant oder auch aufregend finden, aber keine Aggression oder größere Angst zeigen. Am besten lernen wir uns in einer Einzelstunde kennen, wenn Sie unsicher sind, ob der Kurs was für Sie ist.

Ich biete das absichtlich nicht als offene Spielstunde an, weil (fast alle) erwachsenen Hunde lieber mit Hunden spielen, die sie kennen. Die Hunde sollen sich und uns im Kursverlauf kennen lernen.

Wann?

Wir treffen uns sonntags von 17-18h ab dem 23.6.2019 sechsmal auf einer eingezäunten Wiese in Schallstadt-Mengen.

  • 23.6.
  • 30.6.
  • 7.7.
  • 14.7.
  • 21.7.
  • 28.7.

Kosten?

90€ inkl. MWSt. für den sechswöchigen Kurs

Was soll ich mitbringen?

  • eine Pausenstation für den Hund, z.B. eine gemütliche Decke oder eine Transportbox
  • etwas zum Kauen oder Schlecken für die Pausenstation
  • Wasser und Trinknapf
  • etwa zwei Handvoll kleine Leckerli in einer gut zugänglichen Leckerlitasche
  • ein Lieblingsspielzeug, wenn vorhanden
  • Hunde nach Möglichkeit am Geschirr, Leine nicht zu kurz (2-3m)

Anmeldung

bitte per Mail an post@diehundephilosophin.de