Beim Longieren trainieren wir die Kommunikation auf Distanz, wir lasten den Hund körperlich und geistig aus, und damit es auch wirklich nicht langweilig wird, stellen wir uns Hindernisse an den Longierkreis, oder bauen Tricks ein.

Wir trainieren ohne Leine auf einer eingezäunten Wiese in Schallstadt-Mengen. Falls Sie schonmal von Longieren gehört oder gelesen haben: der Aufbau erfolgt bei mir ohne „Tabuzone“, stattdessen nutzen wir Laufziele, so genannte Targets, clevere Futterpunkte, Verhaltensketten und Markersignale.

Das heißt, wie immer bei meinem Training lernt Ihr auch etwas über Training, über euch selbst und über euren Hund, ihr schult eure Beobachtungsgabe, euer Timing und eure Körpersprache.

So kann sowas aussehen:

Kreatives Longieren from Miriam Arndt-Gabriel on Vimeo.

Für wen?

Dieser Kurs ist geeignet für gesunde, eher lauffreudige Hunde, die sich in Anwesenheit anderer Hunde und Menschen einigermaßen konzentrieren können und ein paar Grundkommandos (Signale) wie Sitz schon kennen. Für den Menschen ist Longieren weniger sportlich als zum Beispiel Agility. Wenn Sie unsicher sind, ob dieser Kurs das richtige für Sie und Ihren Hund ist, sprechen Sie mich gern an.

Wir können je nach Hunde Sprünge mit einbeziehen oder weglassen (z.B. für junge und alte Hunde oder Hunde mit gesundheitlicher Einschränkung). Genauso können wir aber auch euer Lieblingshindernis oder euren Lieblingstrick mit einbauen. Und wenn ihr schon ein bisschen Longieren könnt, überlegen wir uns gern gemeinsam neue Herausforderungen. Zum Beispiel braucht man gar nicht unbedingt einen Flatterbandkreis!

Es gibt jede Woche eine kleine Hausaufgabe, die auf dem Spaziergang geübt werden kann.

 

Wann?

Wir trainieren mittwochs von 18-19h ab dem 5.6.2019 sechsmal auf einer eingezäunten Wiese in Schallstadt-Mengen.

  • 5.6.
  • 12.6.
  • 19.6.
  • 26.6.  (wird nachgeholt)
  • 3.7.
  • 10.7.
  • 17.7. (=Nacholtermin)
  • 24.7.  (=Nacholtermin)

Kosten?

90€ inkl. MWSt. für den sechswöchigen Kurs

Was soll ich mitbringen?

  • eine Wartestation für den Hund, z.B. eine gemütliche Decke oder eine Transportbox
  • etwas zum Kauen oder Schlecken für die Wartestation
  • Wasser und Trinknapf
  • etwa zwei Handvolle Leckerli, gerne was, was ihr werfen könnt (also nicht ZU klein), und bitte lecker

Anmeldung

bitte per Mail an post@diehundephilosophin.de