Tricks 

Eigentlich ist jedes Signal ein “Trick”. Ich mag an “Tricks”, dass Mensch und Hund viel mehr Spaß daran haben, als wenn wir das Ganze “Gehorsam” nennen. Da darf man sich selbst ruhig ein bisschen aus-tricksen!

Ein paar relativ einfache Tricks wären zum Beispiel:

  • Sitz
  • Platz
  • Platz mit abgelegtem Kopf („down“)
  • Kopf auf den Boden oder Gegenstand legen
  • Mensch umkreisen (linksrum oder rechtsrum)
  • einen Gegenstand umrunden
  • im Kreis um sich selbst drehen (linksrum oder rechtsrum)
  • rückwärts laufen
  • “Fuß gehen”: links am Bein, rechts am Bein, zwischen den Beinen, frontal vor dem Menschen, hinter dem Menschen, vor oder hinter dem Menschen mit Blickrichtung weg vom Menschen 
  • Acht(en) um die Beine des stehenden Menschen
  • Pfote geben
  • Winken
  • Pfote auf Knie
  • Rolle
  • auf Vorderbeinen stehen
  • auf Vorderbeinen laufen
  • auf Hinterbeinen stehen
  • auf Hinterbeinen laufen
  • über Arm/ Bein des Menschen springen
  • auf den Rücken springen
  • auf den Arm springen
  • Slalom durch die Beine während Mensch geht
  • Bellen
  • am Menschen Hochspringen/ Hochsteigen/ Hochklettern
  • ohne Mensch Hochspringen
  • “Rückwärts einparken”: Hund mit dem Po zuerst durch gegrätschte Beine einmal hindurch
  • Kriechen
  • “Kuckuck”: unterm Arm durch gucken
  • “Männchen” machen (im Sitzen)
  • “Schäm Dich”
  • Spanischer Schritt
  • Stell dich tot
  • Verbeugen
  • Vorderfüsse auf einen Gegenstand stellen
  • mit Hinterbeinen auf einen Gegenstand steigen 

Wenn ihr jetzt direkt selber loslegen wollt: Viele Anleitungen findet ihr z.B. hier bei Spaß mit Hund.

Darf es schwieriger werden? Hier findet Ihr meine Lieblings-Tricks-Videos bei Youtube.

 

hundephilosophin1602-1

Trickdogging ist für junge und ältere Hunde gleichermaßen eine schöne Möglichkeit, geistig gefordert zu werden und dabei eine Menge Spaß zu haben.

Tricks für mehrere Hunde

Besonders spaßig finde  ich Tricks, die ich mit meinen beiden Hunden gemeinsam einstudieren kann. 

Schaut Euch das an: