In Antijagdtraining/ Jagdersatztraining, Clickern, Erziehung und Lernen, Hundeschule, Hundetraining, Trainingsspezialist, Trainingstechnik, Tricks

Die Trainingstechnik „Einfangen“ (englisch „capturing“) ist ein kleines, feines Tool im Werkzeugkoffer der positiven Verstärkung. „Einfangen“ kannst du nur Verhalten, das dein Hund von sich aus in einer gewissen Häufigkeit zeigt.

Mit einem Clicker oder deinem Markerwort bewaffnet, wartest du einfach darauf, dass dein Hund das gewünschte Verhalten zeigt, markierst es, und händigst den primären Verstärker (z.B. Futter) aus.

Klingt einfach? Ist es auch!

Was passiert durch Einfangen? Naaa, was passiert mit Verhalten, das verstärkt wird? Richtig: es wird mehr.

Was passiert nicht durch Einfangen? Ihr habt das gewünschte Verhalten noch nicht unter Signal(-kontrolle). Das heißt, ihr könnt eurem Hund noch nicht sagen, dass er es jetzt bitte zeigen möge. Aber: dadurch, dass er es jetzt häufiger zeigt, könnt ihr leichter mit einer anderen  Technik ein Signal einführen!

Für welche Verhalten eignet sich „Einfangen“? Es müssen Verhalten sein, die der Hund eh zeigt, und zwar nicht nur einmal die Woche. Was ich oft einfange, ist Aufmerksamkeit (Blickkontakt) zum Mensch. Gerade bei Welpen eignet sich Sitzen, Liegen, Kommen, Hinterherlaufen, Nebenherlaufen.

Fehlerquelle: es ist nicht Einfangen, wenn ihr dem Hund die Belohnung schon in Aussicht stellt, euch erwartungsvoll vor ihm positioniert und wartet, was er tolles macht. (Das könnte Locken oder Shapen werden). Es geht beim Einfangen darum, dass der Hund es tatsächlich von sich aus, ohne Signal oder Lockmittel tut.

Beispiel-Film

Ich habe Euch vorhin mal gefilmt, wie das aussehen kann. Da war ich mit dem Rikchen in wildreicher Gegend unterwegs, und fange ihre Blicke zu mir ein. Wenn ihr das Gefühl habt, ich verpasse ganz viele: ich wollte, dass sie in mein Gesicht schaut, und nicht zur Futterhand. Bei einem Anfängerhund könnte man das auch anders handhaben.

Mein Marker ist „yes“, primärer Verstärker ein Stück Trockenfutter.

 

Wenn ihr das mit eurem Hund nachmacht, achtet mal bewusst darauf, ob das Verhalten mehr wird. Wenn nicht, stimmt was nicht: ist euer Verstärker für den Hund jetzt und hier überhaupt einer? Stimmt euer Timing?

 

Andere Beiträge zu Trainingstechniken:

Nochmal Clickertraining: Die Trainingstechnik Shapen oder Formen

 

Lernen durch Nachahmung:

Do as I do